Friedeburg - Sternroute 7 - "Die Herrlichkeit Gödens"

Start

Bürger- und Gästehaus an der Friedeburger Hauptstr. 60

Ziel

Bürger- und Gästehaus an der Friedeburger Hauptstr. 60

Beschreibung

Heute besuchen wir die "Herrlichkeit Gödens". Der wundervolle Schloßpark ist ganzjährig für Besucher geöffnet. Zweimal im Jahr wird auch der größte Teil des Hauses für Besucher geöffnet, dann werden Künstler, Musiker usw. eingeladen, denn das Schloss selber wird noch von der Grafenfamilie bewohnt.

Die Grafenfamilie von Wedel hat sich gegenüber seinen Untertanen immer recht human verhalten. Der Beweis hierfür ist der Ort Neustadtgödens, dessen Grund und Boden auch heute noch zum großen Teil im Besitz der "von Wedel" ist.

Hier lebten viele kleine Handwerker und Händler in bescheidenem Wohlstand. Bekannt wurde dieser kleine Ort, weil es hier 4 Glaubensgemeinschaften mit eigenem Gotteshäusern gab.

Das "Schloss Gödens", der Ort Neustadgödens mit seinem malerischen Ortskern und die alte, mit Wind betriebene Wasserschöpfmühle liegen nicht direkt an der Route, sind aber vom Rastplatz "Hinter der Dykhauser Brücke" gut zu erreichen.   

Wegbeschreibung

Vom Bürger- und Gästehaus an der „Friedeburger Hauptstrasse“ folgen wir weiter der Friedeburger Hauptstraße in Richtung Wittmund bis zur Einmündung "Hoher Weg".

In der "Hohen Weg" eingiegen und dem Verlauf der Straße bis zum Ende folgen.

In die kreuzende "Heseler Straße" links einbiegen und gleich nach 80 m wieder rechts in dem "Heseler Alter Postweg" bis zur nächsten Gabelung folgen.

An der Gabelung rechts halten und weiter bis zur "Paddel- und Pedalstation" oder der "Rasthütte am Ems-Jade-Kanal" auf der anderen Seite des Kanals.

Weiter auf dem "Heseler Alter Postweg" und nach ca. 100 m in den Wirtschaftsweg " Spetz" abbiegen. Dem Verlauf der Straße bis zur "Reepsholter Hauptstraße" folgen.

Die "Reepsholter Hauptstraße" überqueren und die "St. Mauritius-Kirche" über die Straße "Zur Post" und "Karkplatz" umfahren bis zur "Frieslandstraße".

Der "Frieslandstraße rechts folgen und nach 490 m links in den "Langstraßer Weg" einbiegen. Der Straße folgen bis zur Rasthütte "Unter den Eichen".

Weiter geht es auf dem "Langstraßer Weg" bis zur "Frieslandstraße". Links der "Frieslandstraße" folgen und nach 1.500 m in den "Hochweg" einbiegen. Diesem Weg folgen bis er die "Gödenser Straße" erreicht.

Die "Gödenser Straße" rechts bis zum "Ems-Jade-Kanal"folgen. Gleich hinter der Dykhauser Brücke befindet sich ein Rastplatz.

Jetzt besteht die Möglichkeit 2,1 km weiter zum "Wasserschloss Gödens" zu fahren. Dieser Abschnitt kann außerdem noch bis zur Ortschaft Neustadtgödens mit altem Ortskern und Wassermühle (hin und zurück insgesamt 7,8 km) erweitert werden.

Von der Dykhauser Brücke fahren wir ca. 200 m auf der Route zurück und biegen dann links in den "Robbenweg" ein und folgen dem "Ems-Jade-Kanal" bis zur Rasthütte "Hoheesche".

Der letzte Abschnitt führt am "Ems-Jade-Kanal-Radweg" entlang bis zur Reepsholter Kanalbrücke und dann links entalng der L11 in Richtung Friedeburg bis zum Ausgangspunkt.

   

 

Kartenansicht